thumb

»It’s the economy – stupid!«
Die Videos

TELI-Wissenschaftsdebatte live Internationaler PresseClub München 2015-10-27 im Rahmen des Münchner Klimaherbstes 2015. Teaser mit Statements von Prof. Gerhard Berz, Meteorologe, Mitglied im Stiftungsrat der Münchner Rück Stiftung und des Intergovernmental Panel of Climate Change (IPCC); Klaus von Birgelen, Marekting-Experte, Projektmanager, Vorstandsmitglied ÖDP München; Markus Blume, Abgeordneter im Bayerischen Landtag, CSU; Andreas Klugescheid, Kommunikation, Politik, die…

Leidenschaftliche Debatten wie im Unterhaus (c) Goede

Debatte bei Weltkonferenz in Seoul

Deutsch-angelsächsische Debattenkultur auch in Südostasien. Der deutsche Wissenschaftsjournalist Kai Kupferschmidt (WPK) organisierte auf der Weltkonferenz der Wissenschaftsjournalisten WCSJ 2015 Seoul eine sehr gut angenommene Debatte zu verschiedenen Wissenschaftsthemen. Die Debattengattung ließe sich mit „Role Playing Format“ beschreiben. Es gab zwei Formationen, pro und contra zu den Themenstellungen. Die Debattanten versuchten mit ihren Argumenten Mitglieder der…

Die richtigen Fragen stellen

Von Axel Grychta: Also, die angezettelte Debatte heißt Wissenschaftsdebatte. Und an einer Stelle wird dazu aufgerufen, „die großen Fragen der Forschung zu diskutieren“! Aber: Wird hier tatsächlich über die Wissenschaft debattiert, über die Forschung? Gibt es überhaupt die Wissenschaft? Zerfällt die Wissenschaft nicht in einen bunten Strauß von Einzeldisziplinen mit teils ganz eigenen Fragestellungen? Debattieren…

Medienecho zur Live-Debatte »Lärm«

Am 14. Februar 2014 fand im Sitzungssaal des Rathauses der Landeshauptstadt Wiesbaden die »Wissenschaftsdebatte live« zum Thema »Lärm macht krank« statt. So berichteten Medien darüber: Birgit Emnet im Wiesbadener Tagblatt 2014-02-15 Frankfurter Rundschau/dpa 2014-02-15 Jutta Rippegather in der Frankfurter Rundschau 2014-02-17 Hessischer Rundfunk, Fernsehen: Hessenschau 2014-02-14 Innovationsreport 2014-02-14 [ Artikel drucken ]

Thesen zur Lärmwirkungsforschung

von Dirk Schreckenberg (ZEUS GmbH) Die Lärmwirkungsforschung hat in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Erkenntnisse zu psychischen als auch physischen Wirkungen akuter und chronischer Geräuschexposition erlangt. Es existieren Expositions-Wirkungsbeziehungen für erlebte Störungen und Belästigungen, für die Beeinträchtigung der Schlafqualität und – insbesondere bei Kindern – zum geistigen Leistungsvermögen. Körperliche Stressreaktionen bei akuter Geräuscheinwirkung sind untersucht, und…

Lärm-Memorandum

Version 1 Die Teilnehmer der „TELI-Wissenschaftsdebatte live“ zum Thema „Lärm macht krank“ am 14. Februar 2014 im Rathaus der Landeshauptstadt Wiesbaden stimmten dem folgenden Memorandum der TELI überwiegend zu. Eine Redaktionsgruppe aus Teilnehmern der Veranstaltung half bei der Ausformulierung des Textes, der dann im Plenum vorgestellt und noch einmal besprochen wurde. Das TELI-Memorandum soll vor…

Kurzbericht: Wissenschaftsdebatte live
vom 14. Februar 2014 im Rathaus der
Landeshauptstadt Wiesbaden

»Eine generelle Regelung zum Schutz vor Straßenverkehrslärm gibt es in Deutschland nicht«, machte der Bürgermeister der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden, Arno Goßmann, in seinem Grußwort zur »Wissenschaftsdebatte live« zum Thema »Lärm« deutlich. Die Debatte, eine Aktion der Journalistenvereinigung für technisch-wissenschaftliche Publizistik TELI, fand am 14. Februar 2014 im städtischen Rathaus statt. Mehr noch: Auch für Bahnlärm…

Michael Moore: Klimawandel triggert Sandy

Nur noch fünf Tage bis zu den US-Wahlen. Hat die Sturmkatastrophe Einfluss auf den Ausgang? Der US-Filmproduzent Michael Moore („Bowling for Columbine“) sagte am 1. November in den CNN News: „Die globale Erwärmung hat den Supersturm Sandy getriggert.“ Der Hurrikan hat einen großen Teil des Nordostens der USA platt gemacht, mit Schwerpunkt rund um New…

Selbstermächtigung der Gesellschaft: „Sie MUSS sagen, woran Forscher arbeiten!“

Frischer Wind aus Brüssel. EU und Laien schleifen die Bastionen des Herrschaftswissens. Erkrankte bewerten die Arthrosebehandlung mit Gen- und Stammzellentherapien. Dreiunddreißig Betroffene aus dem Raum München hatten sich tagelang mit ihrer Krankheit und innovativen Therapievorschlaegen auseinandergesetzt. Dazu veranstalteten sie ein Hearing mit Forschern und interviewten Experten. Ihr abschließendes Gutachten präsentierten die Laien im Klinikum rechts…